Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Der Verein für Jugendfürsorge und Jugendpflege e.V. Gießen ist ein Träger im Bereich der stationären, teilstationären und ambulanten Jugendhilfe. Mit rund 500 Mitarbeitern zählt er zu den größten in der mittelhessischen Region.
Richten Sie bitte Ihre Bewerbung, unter Angabe der Einrichtung in der Sie arbeiten möchten, an:

Ina Köhl M.A.                    0641 495 574 - 53
Vorstand Personal und Recht

Fröbelstraße 71
35390 Gießen

 

Wir suchen ab sofort eine*n

Landschaftsgärtner*in

Lesen Sie mehr...

10.09.2019

Wir suchen ab sofort eine*n

Pädagogische*n Mitarbeiter*in

Lesen Sie mehr...

12.11.2019

Wir suchen ab Dezember eine

Reinigungskraft

Lesen Sie mehr...

15.11.2019

Bei uns kann man ein:

  • Freiwilliges Soziales Jahr

oder

  • Bundesfreiwilligendienst

absolvieren.

Lesen Sie mehr ...

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Diakonischen Werkes Hessen zu Fragen rund um das Thema 'Freiwillige Dienste'.


Wir suchen regelmäßig jeweils zum 01. August bzw. 01. September
für verschiedende Enrichtungen

Berufspraktikant*innen zur*m staatlich anerkannten Erzieher*in oder
staatlich anerkannte*r Sozialpädagoge*in (Bachelor of Arts)

Ihre Aufgaben

  • Engagierte Mitarbeit, um für eine bestmögliche individuelle Entwicklung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen Sorge zu tragen.
  • Erfolgreicher Abschluss Ihrer Berufsausbildung durch selbstständiges berufliches Handeln.

Ihre Qualifikation

  • Interesse an qualifizierter Heimerziehung.
  • Bereitschaft, im Team mitzuarbeiten und Erfahrungen im Rahmen unserer hausinternen Besprechungen und der externen Supervision zu reflektieren.
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit Pädagog*innen, Psycholog*innen, Ärzt*innen und Lehrer*innen.

Unser Angebot

  • Ausbildung durch eine qualifizierte Praxisanleitung.
  • Praktikant*innenvergütung nach dem Dienstvertragsrecht des Diakonischen Werkes in Hessen und Nassau, insbes. der Kirchlich-Diakonischen-Arbeitsvertragsordnung (KDAVO) vom 20.07.2005 in der jeweils gültigen Fassung.
  • Einarbeitungszeit von ca. drei Monaten im Rahmen des Ausbildungsplanes.
  • Monatliches, trägerinternes Praktikant*innenseminar.